Mietermagazin WohnGut

Wenn der Unterricht mal völlig anders ist

05.12.2014

In Mitten der weihnachtlich geschmückten Großen Scharrnstraße bastelten und malten die Kinder der Erich-Kästner Grundschule. Gemeinsam mit Herrn Wolfram Kipsch und der WohnBau Frankfurt wurde der Unterricht mal völlig anders gestaltet.

Am 5. Dezember 2014 begrüßte die WohnBau Frankfurt und Herr Werner-Wolfram Kipsch die dritte Klasse der Erich-Kästner Grundschule mit ihrer Lehrerin Frau Fritschner. Überrascht waren die 20 Jungen und Mädchen was an diesem Tag nun außerhalb des Klassenraums auf sie zu kam. Nach einigen Begrüßungsworten sollte es dann auch gleich ans Werk gehen. Es wurden kleine Schachteln gebastelt, welche anschließend ihre individuelle Gestaltung bekommen sollten. Mit viel Handgeschick werkelten die Kinder auch gleich los. Nebenbei konnte auch etwas Gesundes gegessen werden, denn von Bananen, Mandarinen über Äpfel, war für das leibliche Wohl gesorgt.  


Im zweiten Teil des dreistündigen Zusammenfindens hatten sich kleinere Gruppen zusammengefunden, um gemeinsam ein Leinwandbild zu malen. Das Thema war, wie sollte es auch anders sein, unsere Weihnachtseindrücke. Sechs farbenfrohe Bilder sind entstanden und werden in den kommenden Wochen das Schaufenster in der Großen Scharrnstraße 23a schmücken.
Neben dieser neuen Form von Unterricht finden sich vor Weihnachten die Mitglieder des SEGA WohnBau – Malzirkel jeweils mittwochs und donnertags in den Räumen ein, um ihrer Leidenschaft, dem Malen, nachzugehen. Besucher und Interessierte sind herzlich willkommen und können sich bei Herrn Kipsch anmelden.

WohnBau, Große Scharrnstraße, Malzirkel, Erich-Kästner Grundschule
WohnBau, Große Scharrnstraße, Malzirkel, Erich-Kästner Grundschule
 

Datenschutzhinweis

Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

 
 
 
 

© 2020, Wohnungsbaugenossenschaft Frankfurt (Oder) eG 
Sophienstraße 40 • 15230 Frankfurt (Oder) • 0335 6830-599  • Kontaktformular