Mietermagazin WohnGut

Herbstkomödien - Exklusives Angebot für unsere Mitglieder

01.10.2015

Besuchen Sie doch das Kleist Forum und nehmen teil an den aufgeführten Herbstkomödien 2015. Unser Mitglieder haben den exklusiven Vorteil beim 2. Besuch nur die Hälfte bezahlen zu müssen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei den diesjährigen Herbstkomödien.

Herbstaktion,MuV, WohnBau, Frankfurt (Oder)

Samstag, 07.11.2015, 19:30 & 
Sonntag, 08.11.2015, 15:00

Kleist Forum - Großer Saal
NUR PFERDEN GIBT MAN DEN GNADENSCHUSS 

SCHAUSPIEL 
nach dem Roman von Horace McCoy 
Hans Otto Theater Potsdam 
Regie: Niklas Ritter 

Robert und Gloria wollen ins Filmgeschäft – Robert träumt von einer Karriere als Regisseur, Gloria vom Überleben als Kleindarstellerin. Das nötige Kapital will sie sich in einem Tanzmarathon verschaffen. Außer dem Geldgewinn locken mediale Aufmerksamkeit und die Chance auf Entdeckung fürs Showbusiness. Robert wird Glorias Tanzpartner: Sieben Tage Dauertanzen, unter permanenter Beobachtung eines Publikums, dessen Sensationsgier der Moderator mit demütigenden Zusatzwettkämpfen aufpeitscht. Jede Schwäche wird öffentlich gemacht, jeder Fehler bestraft. Robert und Gloria halten durch. Doch kurz vor dem erlösenden Sieg schockiert Gloria Robert mit der Bitte um einen übermenschlichen Gefallen … Sydney Pollack entlarvte in seiner Verfilmung von 1969 mit Jane Fonda als Gloria bereits die brutalen Mechanismen der Leistungsgesellschaft und warf einen ahnungsvollen Blick voraus auf heutige Reality-TV-Formate und Casting-Shows. 

19:00 Stückeinführung 
Tickets: 19,- € / 17,- € 

Samstag, 28.11.2015, 19:30

Kleist Forum Hinterbühne
3000 EURO 

SCHAUSPIEL 
nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Melle 
Hans Otto Theater Potsdam 
Regie: Fabian Gerhardt 

Anton, einst Beststudent mit glänzenden Aussichten, hat in einer verrückten Phase Wohnung, Job, Geld und den Anschluss verloren. Nun ist er obdachlos, mittellos, arbeitslos und, ohne Kreditkarte, kein Mensch mehr. 3.000 Euro muss er auftreiben, sonst droht ihm ein Schuldenprozess und damit der endgültige Sturz ins Bodenlose. Als Pfandsammler fällt Anton der Kassiererin im Supermarkt auf. Denise lebt allein mit einer verhaltensauffälligen Tochter. Sie kämpft verbissen um deren Inklusion, aber sie hasst sie manchmal auch, weil sie ihr Leben bestimmt. Denise hat Pornos gedreht, scheinbar leicht verdientes Geld nun lebt sie im paranoiden Gefühl, alle Männer müssten sie erkennen und verachten. Das Honorar für den Dreh 3.000 Euro. Wie durch ein Wunder kommen Denise und Anton einander tatsächlich näher. Zwischen ihnen stehen 3.000 Euro. Warmherzig, präzise und mit trockenem Humor erzählt Thomas Melle von der gleichgültigen Brutalität einer Gesellschaft, in der, getreu dem Credo der neoliberalen Wende, jeder seines Glückes Schmied ist und Solidarität und Gerechtigkeit wohl von gestern. 

Tickets: 19,- € / 17,- € 

 

Datenschutzhinweis

Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

 
 
 
 

© 2020, Wohnungsbaugenossenschaft Frankfurt (Oder) eG 
Sophienstraße 40 • 15230 Frankfurt (Oder) • 0335 6830-599  • Kontaktformular